Geduldiger Geldvermehrer

Für alle Manager, die auf Talente setzen und langfristig aus wenig Geld viel machen wollen.
guide thumbnail

Start (Matchdays 1 bis 5)

ball avatar

Achte in dieser Phase unbedingt auf günstige Spieler im Bereich 20.000 bis 100.000 Euro. Sie müssen oft spielen und im Schnitt mindestens 60 Punkte holen.

Für dich ist es erstmal nicht wichtig, wie deine Ergebnisse an den ersten Matchdays aussehen. Weil es in den unteren Leveln ohnehin nicht schwer ist, Meister zu werden, stellst du dir für den Saisonstart eine günstige Mannschaft aus Mittelfeld-Teams zusammen. Achte auf die Konstellationen an den Spieltagen. Dein Ziel muss es sein, mit möglichst wenig Matchday-Euro die optimalen Spieltagsbelohnungen zu holen. Eine gute Richtgröße sind 2,5 Millionen Euro pro Matchday für deine Mannschaft. So solltest du an Spieltag 1 bis 5 in der Lage sein, einen guten Investitions-Stack aufzubauen, denn pro Meisterschaft machst du mit dieser Strategie mehr als 3 Millionen Euro Gewinn.

Wichtig: Achte in dieser Phase unbedingt auf günstige Spieler im Bereich 20.000 bis 100.000 Euro. Sie müssen oft spielen und im Schnitt mindestens 50 Punkte holen. Außerdem solltest du hier schon lernen, möglichst häufig in die App zu kommen, um deine täglichen Belohnungen abzuholen. Das kann gut eine Million pro Woche zusätzlich bedeuten.

Investitionsphase (Matchdays 6 bis 17)

Du bist immer noch entspannt. Andere Spieler mögen schneller in den Levels aufsteigen oder ihre Battle-Streaks ausbauen - du hast andere Ziele. Denn jetzt kommt die Zeit, in der du deine ersten Gewinne (hoffentlich) gewinnbringend anlegst. Du kaufst die Talente, die du an den ersten Spieltagen gescouted hast. Wenn es gut gelaufen ist bis hierher, solltest du in der Lage sein, vor Matchday 6 ohne große Probleme 20 Millionen Euro zu investieren und trotzdem noch ein ordentliches Guthaben zu besitzen. Wie gehst du dabei vor? Du kaufst deine Talente immer mit 20 Einsätzen, so sparst du die maximalen zehn Prozent beim Kauf und profitierst später am meisten.

Entscheidend ist aber der nächste Schritt, auch wenn er schwer fällt: Du setzt die vielversprechenden jungen oder unterschätzten Spieler AUF KEINEN FALL EIN! Warum? Weil jeder Spielereinsatz am Ende die Marge beim. Verkauf mindert. Spiel einfach die Startstrategie weiter, nur dass du diesmal ein Wertanlage-Depot in der Hinterhand hast, das dir noch viel Freude machen wird.

stacks of money

Verkaufs- und Angriffsphase (Matchdays 18 bis 34)

ball avatar

Zwölf Matchdays lang haben deine Talente in deinem Kader geschlummert. Hast du gut eingekauft, ist jetzt die Zeit zu ernten

Zwölf Matchdays lang haben deine Talente in deinem Kader geschlummert. Hast du gut eingekauft, ist jetzt die Zeit zu ernten. Zum Hintergrund: Matchday ist auch eine Wirtschaftssimulation, das heißt: Die Marktwerte der Spieler sind an Leistung und Nachfrage geknüpft. Spielt ein Spieler gut und ist er begehrt, kann sein Wert pro Matchday um bis zu 10 Prozent steigen, im Schnitt sind es bei guten Entwicklungen meist 5 Prozent.

Ein Beispiel: Du hast vor Matchday 6 zwanzig Einsätze eines Spielers gekauft, der 50.000 Euro kostet. Bei 20 Einsätzen liegt der Einkaufspreis bei 45.000 (zehn Prozent Ersparnis), er hat dich also 900.000 Euro gekostet. Steigt sein Wert im Schnitt um 6 Prozent pro Spieltag, ist sein Marktwert nach der Hinrunde bei 100.600 Euro. Durch deine Ersparnis ist dein Depot um satte 123 Prozent gestiegen. Bei einem Investment von 20 Millionen sind daraus zur Winterpause 44,71 Millionen geworden. Und das ist noch nicht alles: Durch umsichtiges Aufstellen kannst du durchaus pro Matchday eine Million Gewinn machen - was noch einmal 12 Millionen ergibt. Zusammen mit deinem Guthaben von Matchday 6 ist ein Kontostand von 90 Millionen zur Winterpause absolut realistisch.

Und während die Konkurrenz sich an dieser Stelle von Matchday zu Matchday hangelt, ist nun deine Zeit gekommen. Die Rückrunde kannst du auf Shoppingtour gehen und deinen Gegnern mit mächtigen Mannschaften ein Schnippchen schlagen.